Endgame...ist es wirklich so schlimm?

Hi Leute,
Ich spiele eine Castanic (Kanonier) auf Skull und habe etreme Angst vor dem Endgame.
Egal wo man hinschaut, es wird kein gutes Haar am Endgame von Tera gelassen(endloser Grind,kein Content,Langeweile).
Stimmt das immer noch oder hat sich etwas geändert? Ich hätte das gerne gewusst bevor ich Geld und Zeit in das Game investiere.
Gruß Hagster

Comments

  • Der einzige Endgame sind die Hardmodes zu schaffen was in einer Gruppe mit Freunden richtig Spaß macht bei nicht VM gear ab VM ist das wiederum richtig einfach, Battleground wären auch noch cool aber kaum jemand macht die. Also ja relativ langweilig - was schade ist bei dem tollen gameplay.
  • LucyKosakiLucyKosaki ✭✭
    edited July 3
    Ja, du suchst dir im Endgame ein paar nette Leute, geht eventuell dafür in eine aktive Gilde, und dann lernst du da erst die 410 Inis kennen und wenn du die ganz gut drauf hast, dann die 417er. Die Inis haben schon etwas Anspruch und die kann man anfangs nicht einfach so durchrushen wie die 355er und alles davor.
    Dabei farmst du dir Materialien und Tokens, um dein Lilith Set auf +12 und mit guten Rolls zu bekommen. Das dauert so ca 2-4 Wochen, je nachdem wie viel du spielst. Mit dem Set kannst du dann eigentlich auch schon alle Inis laufen.

    Weitere Ziele wären noch das Tier11 Set farmen, was aber wirklich lange dauert, da man diese nur craften kann (Materialien und Designs musst du entweder mit Glück in 417er-422er droppen oder sehr teuer beim Handelsagenten kaufen). Dann eine Brosche zu farmen, was entweder für die Beste viele Monate dauert oder für die Zweitbeste, wo du ein sehr sehr seltenes Item brauchst.

    Ansonsten kannst du noch Fortschritte freischalten, was meiner Meinung nach mit das Spaßigste ist, da es viele verschiedene Aufgaben beinhaltet und man einiges von der Welt sieht, was man vorher verpasst hat.

    Wenn du eine Herausforderung suchst, kannst du dich noch an die 422er Ini wagen.

    Und halt, wie schon gesagt, PVP Schlachtfelder machen.

    Im Endeffekt, wenn du dich nach ein paar Wochen im Endgame eingespielt hast und ein paar Leute gefunden hast, lauft ihr jeden Tag die 417+ Inis, machst du die Island of Dawn Dailys, eventuell noch 3-4 schnelle Runs von den Solo-Inis und dann 1-2 Runden für PVP anmelden während du in Höhenwacht rumstehst und dich gegen random Leute duelliest :D
  • XxEvilixXXxEvilixX ✭✭
    total öde, immer dasselbe, 3 Inis 410 und 417, eine 422... wow, mir hat das nicht gereicht um mich dauerhaft begeistern zu können... vor einem Monat aufgehört und wieder zu ff14, was vom Content das ware Paradies ist, thats it
  • Hagster666Hagster666 Berlin, Germany
    Danke für die Antworten.
    Schade eigentlich, ich glaube das war es für mich. :/
  • grobschnittgrobschnitt ✭✭
    edited July 7
    Man ist zwar schnell auf Stufe 65, aber danach kommt doch Langweile auf, das Farmen von Materialien von Gold, Items, kann sehr lange Dauern. ( Würfeln für Items)
    Habe die Anfänge von Tera mit gemacht, 6 Monate gebraucht um auf Stufe 55/60 zu kommen.
    da war einiges besser, und nun ist man zwar schnell oben, aber dann kommt die Ernüchterung, es muss jeder für sich entscheiden ob es sin für einen macht oder nicht, gut mit einer Gruppe ist es einfacher, aber viele sind Einzel Kämpfer, und die tun sich richtig schwer.
  • Hagster666Hagster666 Berlin, Germany
    @LucyKosaki
    Danke nochmal für deine ausführliche Antwort :),
    spielst du auf der PS4? Ich suche eine Gilde auf Maligos(Bogenschützin).


Sign In or Register to comment.